Blutegel-Therapie

Kleine Sauger- große Wirkung

Der Blutegel ist schon lange für seine heilende Wirkung bekannt.

Die ersten Aufzeichnungen über den Einsatz von Blutegeln für die Blutegeltherapie am Menschen findet man bereits im zweiten Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung. Nachdem die Blutegeltherapie im letzten Jahrhundert nur selten zum Einsatz kam, erlebt die Blutegeltherapie nun wieder eine Renaissance in der modernen Medizin. Hauptwirkstoff ist das im Speichel des Blutegels enthaltende Hirudin. Die Behandlung wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und durchblutungsfördernd. Aus der Wirkweise ableitend, lassen sich Blutegel sehr gut für die Behandlung von Beschwerden am Bewegungsapparat von Mensch und Tier einsetzen.

Blutegel Therapie
Blutegel Therapie Emden

Anwendungsgebiete

  • Degenerative Gelenkerkrankungen (Arthrosen)
  • Gelenkschwellungen
  • Reizungen u. Entzündungen von Sehnen, Sehnenscheiden, Sehnenansätze, Schleimbeutel oder Bänder. z.B. Tennisellenbogen und Golferarm.
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Erkrankungen der Venen
  • Bei Durchblutungsstörungen nach chirurgischen Eingriffen
  • Verletzungen, z.B. Achillessehnenzerrung oder Abriss
  • Bandscheiben u. Wirbelsäulensyndrom

Wann dürfen medizinische Blutegel nicht angewendet werden? Bluterkrankheit (Hämophilie), Therapie mit Blutverdünnern z.B. Cumarin, Phenprocoumon- oder Clopidogreltyp, Neigung zu Blutungen, Blutarmut, Unterdrückung des Immunsystem (Immunsuppression), Wundheilungsstörungen, Infektionskrankheiten im akuten Stadium und Fieber, bekannte Allergien gegen Blutegelwirkstoffe, erosive Magenschleimhautentzündungen, Magengeschwür, Schwangerschaft, und schwerwiegende instabile Organerkrankungen. (Herz- Niereninsuffizienz, oder Leberzirrhose).

Was muss vor, während, und nach der Behandlung beachtet werden? Die Überprüfung des Hämoglobingehaltes vor einer Behandlung wird empfohlen. Acetylsalicylsäure haltige Arzneimittel (ASS 100 mg) sollten 3 Tage vor der Behandlung abgesetzt werden, und erst 3 Tage nach der Behandlung wieder begonnen werden. Gleiches gilt auch für hochdosierte Enzympräparate.

Welche Begleiterscheinungen kann es geben? Zu den häufigsten Begleiterscheinungen zählen, Nachblutungen (bis zu 14 Stunden) Juckreiz, Blutergüsse, Rötungen, lokale allergische Reaktionen und Infektionen, die aber in der Regel nach 2 bis 4 Tagen von selbst abklingen.

Bezugsquelle für unsere Blutegel ist die Biebertaler Blutegelzucht. Website: https://www.blutegel.de

Haben Sie Interesse an einer Blutegelbehandlung? Ein informatives Gespräch vor Ort ist zu diesem Thema stehts kostenlos.

Allgemeine Hinweise zu den Kosten und der Abrechnung finden Sie auf der Seite "Praxis".

Die Blutegelbehandlung

Ich verwende für die Behandlung ausschließlich Qualitäts- Zuchtegel Medirud- aus der Biebertaler Blutegelzucht. Die Behandlungsdauer beträgt zwischen 30 bis 90 Minuten.

Parkplätze befinden sich "Am Bentinkshof" ca. 100 m von der Praxis entfernt.

Ihr Termin bei mir:

Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin

einfach und jederzeit online.

Naturheilpraxis Peter Wegmann

Neutorstraße 90-92

26721 Emden

Mitglied im BDH-Bund Deutscher Heilpraktiker e.V.

Öffnungszeiten

Montag

08:00–12:00, 15:00–18:00

Dienstag

08:00–12:00, 15:00–18:00

Mittwoch

08:00–12:00

Donnerstag

08:00–12:00, 15:00–18:00

Freitag

08:00–12:00

Naturheilpraxis Peter Wegmann

• Natürlich Gesund •

© 2024 Naturheilpraxis Peter Wegmann • Alle Rechte vorbehalten |

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
X (Twitter)
LinkedIn
Instagram